Lineup

Chemisch gesehen besteht ein Gemisch aus mindestens zwei Reinstoffen, wie z.B unsere Atemluft aus Stickstoff, Sauerstoff, Kohlenstoffdioxid und Helium.

Das Rusira Mixtett ist ein ›Gemisch‹ aus verschiedenen Musikerpersönlichkeiten. Sie blasen Atemluft durch Ihre Instrumente oder bringen diese durch Schläge zum Schwingen. 

Ruth ›Rusira‹ Schepers erfüllte sich mit der Realisierung dieses facettenreichen Ensembles den Traum von der akustischen Band, die sowohl auf der grünen Wiese im Sonnenschein als auch im Jazzclub auftreten kann. Nach dem Motto: ›ein guter Song ist in jedem Genre zu Hause‹ komponiert Sie für acht BläserInnen und eine/n SchlagzeugerIn farbenfrohe Stücke. inspririert wird sie unter anderem von Jazz, italienischen Blaskapellen und schmackhaften Speisen. Ohne Rücksicht auf gängige Schemata schickt Sie Melodien auf die Reise und lässt sie sich ihre eigenen Strukturen suchen.

Die stilistisch sehr unterschiedlichen MusikerInnen sind sowohl solistisch im freien Fall zu erleben als auch kollektiv improvisierend. Ihr Spiel fällt auseinander und gruppiert sich neu, sie übernehmen die Führung oder fügen sich ein.

Versiert erwecken sie die Geschichten in den Stücken zum Leben.

Im Jahre 2011 gewann das Rusira Mixtett den Studiopreis Jazz, der vom Berliner Senat gefördert wird. Vielen Dank an den Senat Berlin!

Ruth Schepers, Komposition, Sopran- und Altsaxophon, Flöte, Klarinette

hat das Mixtett gegründet. komponiert die Musik und schätzt Liedgut jeglicher Art, fühlt sich aber im Jazz besonders wohl.  liebt Individualität und Humor in der Musik.Deutschland – Komposition, Saxophon, Flöte

Jahrgang 1969, in Berlin seit 1996. Studium Saxophon in Linz/Donau bei Allan Praskin, komponiert seit früher Jugend. Ebenso festes Mitglied des Composers Orchestra Berlin und kleinerer Besetzungen. U.a. Mitwirkung bei den JazzUnits 2015 als Leiterin des JazzUnits Orchesters, Festival Cobblestones 2015 Werkstatt der Kulturen. 

20171002 Rusira PWFG 21

Christian Magnusson, Trompete

ist gebürtiger Schwede und in der Schweiz aufgewachsen. Auch an der Trompete Kosmopolit, spielt er mit Ensembles aller Größen und Musikern aller Coleur, vom Duo bis zur BigBand,( u.a. Hannes Zerbe Jazz Orchester), vielen freie Formationen und seiner eigenen Band Nordlicht.
Jahrgang 1981, Musikstudium in Genf, in Berlin seit 2006. Auftritte mit Hanes Zerbe Orchester, Heliocentric Counterblast, Dota, Rummelsnuff. Eigene Reihe „Film in Sounds“ mit Film und Musik in den Tilsiter Lichtspielen Berlin Friedrichshain.

20171002 Rusira Magnusson PWFG 01

Tobias Dettbarn, Klarinette, Bassklarinette

ist klassischer Klarinettist und Bassklarinettist und  dem freieren Spiel zugetan - was nicht zuletzt die Jazz szene freut (u.a. A.Schlichtigngs Shoot the moon). Kadenzen, Capriolen oder Bläsersatz - alles im Repertoire! You never know....Jahrgang 1962, Musikstudium klassische Klarinettte in Hannover, Preisträger Jazzpodium Niedersachsen mit SHESH, diverse Projekte in Kammermusik, Theater, Musical und Jazz, spielt im Mixtett hauptsächlich A-klarinette.

20171002 Rusira Dettbarn PWFG 01


Anna Kaluza, Altsaxophon

...ist vor allem in der frei improvisierenden Szene zu Hause. Anna und der Moment sind untrennbar verbunden.
Jahrgang 1979, studierte Saxophon in Köln bei Frank Gratkowski und dank DAAD in London bei Jean Toussaint (CityUniversity/Guidhall School of Music and Drama).

Landesjugendorchester Berlin, Mitwirkung in der Jury des Jazztreffs Berlin. Eigene Projekte: Anna Kaluza Quartett m.Chr.Thewes, das polnische Quartett Kaluza/Majewski/Suchar/Mazur(CD bei Cleanfeed), das Quintett HANAM (CD bei AUT Records) und die Londoner Formation SPLATTER. Spielte im London Improvisers Orchestra und initiierte daraufhin 2010 das Berlin Improvisers Orchestra.

20171002 Rusira Kaluza PWFG 03


www.akaluza.wordpress.com

Jörg Bücheler, Posaune

 

Jahrgang 1978, hat in Hannover/Hochschule für Musik und Theater bei Nils Wogram und Ed Kröger studiert. Arbeite 2006-2008 im Projekt Soulpower und war unterwegs mit Künstlern wie Lyn Collins,Marva Whithney, Martha High, Pee Wee Ellis(JB Horns), Gwen McCrae, Clyde Stubblefield (James Brown),u.a. Seit 2010 in Berlin für BigBands (z.B. Maria Baptist Orchestra), Combos und Film-,Theater- u.Fernsehproduktionen.


Oleg Hollmann, Baritonsaxophon

Lässt mit seinem Spiel die Zeit stillstehen: Oleg Hollmann ist Lead-Baritonspieler, jede Melodie ist bei ihm in guten Händen. Die Groovefraktion freut sich auch. Spielt von Liedermacher bis Funkjazz jede Schattierung
Jahrgang 1985, pflegt Osteuropäische Jazztradition. Studium in Arnheim/NL bei ArtEZ unter anderem bei Michael Braam und Frederik Ljungkvist. Er ist in vielen verschiedenartigen Bands erfolgreich in Berlin tätig, vom Groove-Projekt bis zum Gospeltrio auf Instant-Composing Basis. Unter anderem auf der Bühne mit dem Composers Orchestra Berlin, Jazz Units 2015 und X-Jazz-Festival.

20171002 Rusira Hollmann PWFG 07

Orlando de Boeykens, Tuba

spielt sowohl im klassischen Orchster wie in vielen Jazzensembles oder Pop-Act all over the country: Das Tuba Konzert von Paul Hindemith gehört ebenso zu seinem Repertoire wie Modern Jazz oder Marching Bands.

Jahrgang 19? , studierte an der University of Wisconsin-Madison und Yale School of Music.Teilnahme Aspen Festival, Norfolk Chamber Festival, Banff Centre Canada. Seit 1990 in Berlin Auftritte mit Robbie Williams, Carla Bley, Giora Feidman, 17 Hippies u.a. War Solotubist im neuen Sinfonieorchester Berlin. Viel auf Tour mit diversen Besetzungen.

20130221 RSM CaBu Boeykens PWFG 02

Tom Dayan, Schlagzeug

..wurde geboren in Israel, Komponist und Schlagzeuger.
Er ist Groove-Spezialist mit einem besonderen Händchen für Interaktion. 
Jahrgang 1984, wurde als herausragender Jazz-Schlagzeuger von dem Amerika-Israel Fond in den Jahren 2009-2010 unterstützt. Er studierte klassische Komposition in Jerusalem 2005-2009 (B.Mus). Spielt in vielen Besetzungen u.a. Composers Orchestra Berlin, eigenes Quartett: Mifras. Komposition für Radioproduktionen.

20140220 RSM HDS Dayan PWFG 01

www.tomdayan.com